Räucherkerzenasche richtig entsorgen

In der Weihnachtszeit nebeln in vielen Häusern und Wohnungen verschiedenste Räuchermännchen. Das ist immer schön anzusehen und vor allem der sich verbreitende Duft ist ganz typisch für die Weihnachtszeit. Wenn die Räucherkerze jedoch niedergebrannt ist, stellt sich die leidliche Frage, wohin mit der verbleibenden Asche. Früher konnte man die Überreste einfach in den heimischen Feuerofen werfen und man war das Problem los. Heutzutage ist das leider nicht mehr ganz so einfach. Natürlich kann die Asche in die Aschentonne geworfen werden, aber man hat nicht jedes Mal nach Verwendung Lust, die Mülltonne aufzusuchen. Kohlekasten mit SchaufelKohlekasten mit Schaufel zum Entfernen von RäucherkerzchenascheAus diesem Konflikt heraus entstanden verschiedene Möglichkeiten, die Asche der Räucherkerzen schnell und einfach zu entfernen.

Dem großen Vorbild nachgeahmt ist beispielsweise ein kleiner Kohlekasten mit dazugehöriger Schaufel erhältlich, der ganz originalgetreu nachgebaut wurde. Mit der Schaufel hat man die Möglichkeit, die niedergebrannte Räucherkerze ganz unkompliziert in den Kohlekasten befördert werden. Den Kasten kann man ganz wie beim Original mittels einer Abdeckplatte verschließen, so dass die Asche sicher aufbewahrt werden kann. Somit kann die Asche gesammelt werden und man muss die Asche nicht jedes Mal gesondert entsorgen. Ist der Kohlekasten voll, kann man ihn in die Aschentonne kippen oder anderweitig entsorgen. Der Vorteil der dazugehörigen Schaufel liegt zusätzlich noch darin, dass sie genutzt werden kann, wenn sich nicht alles von der Räucherplattform ablöst. Manchmal kann es passieren, dass Teile der niedergebrannten Räucherkerze im Räuchermännchen kleben bleiben. In diesem Fall kann man alle festen Reste mit der Schaufel entfernen und in den Kohlekasten füllen. Befindet sich keine Asche in dem Kohlekasten kann man ihn auch zur Aufbewahrung von frischen Räucherkerzchen oder Duftharzen verwenden.

Kohle-Eimerchen für RäucherkerzenascheEine weitere Möglichkeit Räucherkerzenasche zu entsorgen stellen kleine Kohle-Kohle-EimerchenEimerchen dar. Die Asche der Räucherkerzen kann nach der Verwendung einfach in den Eimer gekippt und aufbewahrt werden, bis der Behälter voll ist. Das Eimerchen macht nicht nur die Entsorgung der niedergebrannten Räucherkerzchen einfach, sondern ist auch noch sehr dekorativ. Nutzt man es gerade nicht als Behälter für Asche kann es dekorativ im Raum platziert werden. Das in antikem Design und Silber gehaltenen Eimerchen ist mit seiner geringen Größe platzsparend aufzubewahren und passt auch in kleine Lücken und Zwischenräume. Außerdem passt es zu den Modellen der Räucheröfen und Mehrzweckherde, die in verschiedene Größen und Farben erhältlich sind. Auch der oben beschriebene Kohlenkasten ist passend zu verschiedenen Räucheröfen verfügbar und stellt das passende Accessoire für die Weihnachts- und Adventszeit dar. Für alle Räucherfreunde ein unbedingtes Muss.

Interessiert an Entsorgungsmöglichkeiten für Räucherkerzenasche? Hier geht’s zum Shop.

Adventskranz
Beispielartikel

Echt erzgebirgische Fensterbeleuchtung

Schwibbögen mit einer besonderen Dreiecksform
für schmale Fenster.

Mehr erfahren >