Bergwerk Erzgebirge Weihnachten

Den Namen „Erzgebirge“ erhielt die Region wegen seiner großen Erzvorräte an kostbaren Metallen. Die Besiedlung des Erzgebirges erfolgte im Mittelalter. Viele Ortgründungen gehen auf den Fund von Erzen zurück. Man geht z.B. davon aus, dass im 13. Jahrhundert Mönche des Zisterzienser-Ordens aus Osseg im heutigen Böhmen, an einem Bach eine zinnhaltige Lagerstätte fanden. Sie blieben, begannen mit dem Abbau des Zinns und gründeten den Ort Seiffen. Bald waren die oberflächlichen Erzvorräte abgebaut und man musste tiefer in den Berg hineingraben, um an die kostbaren Erze zu gelangen. Es wurden Bergwerke gebaut. In vielen Orten des Erzgebirge gibt es heutzutage Bergwerke, in denen die tradionelle Arbeit der Bergleute anschaulich dargestellt wird. In der Zeit vor Weihnachten werden in diesen Schaubergwerken zu den üblichen Führungen Mettenschichten angeboten.

Bergwerk Erzgebirge Weihnachten

Das ist z.B. im Schaubergwerk Molchner Stollen in Popershau der Fall. Eine Mettenschicht ist ein alter bergmännischer Brauch. In der aktiven Bergbauzeit wurde damit die letzte Schicht der Bergarbeiter vor Weihnachten bezeichnet. Die Schicht wurde vorzeitig beendet. Der wichtigste Bergarbeiter, der Steiger, hielt den Bergleuten eine Predigt und erteilte Ihnen den Bergsegen. Als Dank dafür, sangen sie unter anderem das bekannte „Steigerlied“. Anschließend  gab es das tradionelle Weihnachtsesse mit Bratwurt, Sauerkraut und Kartoffelbrei. 

An diesen alten Bergmannsbrauch angelehnt, verlaufen die heutigen Mettenschichten. Unter anderem gibt es ein musikalisches Unterhaltungsprogramm, bergmännische und weihnachtliche Geschichten; Mettenschichtessen mit frischem Brot, Speckfett und Wurst; warme und kalte Getränke. Zumeist erhalten Teilnehmer ein Erinnerungsgeschenk.

 

Für den Besuch eines Bergwerks im Erzgebirge zu Weihnachten empfiehlt es sich bei Gastgeber-Erzgebirge einen Urlaub zu buchen.

Adventskranz
Fensterdreieck

Echt erzgebirgische Fensterbeleuchtung

über 200 verschiedene Schwibbögen

Mehr erfahren >