Heiligabend Erzgebirge

Heiligabend Erzgebirge

Der Heiligabend ist die schönste Zeit im Jahr, in der man mit der ganzen Familie zusammen ist.

Im Erzgebirge wird am Morgen der Weihnachtsbaum besorgt. Gegen Mittag wird der Baum liebevoll von der ganzen Familie mit Weihnachtskugeln zum befüllen, Weihnachtlichen Baumbehang und Lichtern geschmückt. Der Tisch ist festlich gedeckt mit Weihnachtlichen Servietten, eine große Pyramide steht in der Mitte und Nussknacker, Räuchermänner sowie Kerzenhalter vervollständigen das Bild.

Besonders gerne wird die Weihnachtsbratwurst gegessen und dazu ein schönes Weihnachtsbier und danach einen Lauterbacher Tropfen getrunken. Manche gehen am späten Nachmittag zum Weihnachtlichen Gottestdienst.

Punkt 18 Uhr wird traditionell das Neunerlei bei vielen Familien aufgetischt. Wichtig ist das Neunerlei als Neun-Gänge-Menü zu servieren, also nacheinander. Das ist ein besonderes Ritual das Ruhe, Gelassenheit und Besinnlichkeit am Tisch verbreiten soll. Auf den festlich gedeckten Tisch steht, ein Erbleuchter, der vom Hausvater angezündet wird und bis zum Bettgehen brennen muss. Ein Gedeck wird für den fremden Gast aufgelegt, das aber so gut wie nie benutzt wird. Denn eine andere Regel besagt, dass ein Fremder nur den Hausfrieden stört. Es wird auch Kleingeld unter die Teller gelegt und Stroh unter die Tischdecke (soll an die Krippe erinnern). Beides soll für genug Geld im kommenden Jahr stehen. Auch wird an Heiligabend kein Geschirr abgewaschen und später wird mit der ganzen Familie die alten erzgebirgischen Weihnachtslieder gesungen, um die Zeit bis zur Bescherung zu überbrücken. Wenn um sechs die Glocken über die Berge läuten, ein echter duftender Christbaum, Engel und Bergmann, der Nussknacker, der Schwibbogen an den Fenstern und die Pyramiden im festlichen Licht erstrahlen. Wenn dann noch ein original Crottendorfer Räucherkerzchen seinen Duft aus dem Rachermannl "nabelt", dann wird es das schönste Weihnachten. All seine Rituale pflegt und kennt der Erzgebirgler bis heute. Weihnachten muss man einfach mal im Erzgebirge erlebt haben. Schauen sie sich einfach mal auf der Seite Gastgeber-Erzgebirge um. 

Adventskranz
Beispielartikel

Echt erzgebirgische Fensterbeleuchtung

Schwibbögen mit einer besonderen Dreiecksform
für schmale Fenster.

Mehr erfahren >