Schwibbogen Erzgebirge

 

 

Schwibbögen sind weltbekannt und nicht mehr wegzudenken. Sie sind fester Bestandteil der erzgebirgischen Volkskunst. Es gibt sie in verschiedenenen Kategorien und von namenhaften Herstellern. Vom Aufbau sind die Schwibbögen gleich gehalten, unterscheiden sich jedoch im Material und in der Form und Gestaltung. Es gibt sie elektrisch und mit Wachskerzen bzw. Teelichtern. Bis weit ins 20. Jahrhundert wurden die Bögen meist aus Metall gefertigt. Heute ist Holz das verbreiteste Material zur Verarbeitung der Schwibbögen.

Schwibbogen Erzgebirge

Ein beliebtes Modell der Bögen sind die elektrischen schwarzen Außenschwibbögen. Sie bestehen aus nicht rostenden, pulverbeschichtenden Aluminium und sind somit äußerst wetterbeständig. Es gibt sie von 1 - 3 m Breite. Natürlich gibt es auch für den Innenbereich zahlreiche Metallschwibbögen mit verschiedenen Motiven und Größen.

Auch die elektrischen LED-Schwibbögen aus dem Erzgebirge gehören zu den beliebtesten Fensterbeleuchtungen in der Weihnachtszeit. Es gibt sie sogar batteriebetrieben. Die Auswahl reicht bis zu Spitzbögen, Fensterdreiecken, 3D-Schwibbögen, Lichterbögen mit Glashintergrund, gotische Bögen, bestückte- oder unbestückte und farbige Schwibbögen.

Das Angebot von Schwibbögen ist riesig und somit findet sicher jeder einen passenden Schwibbogen ob mit Kerze oder elektrischer Beleuchtung.

Verschaffen Sie sich einfach einen Überblick unter Erzhütte de.

Schwibbogen

 

 

 

 

 

 

 

Adventskranz
Beispielartikel

Echt erzgebirgische Fensterbeleuchtung

Schwibbögen mit einer besonderen Dreiecksform
für schmale Fenster.

Mehr erfahren >