Gotische Schwibbogen

Gotischer Schwibbogen Modell SchäferDer gotische Schwibbogen gehört zu den eher modernen Varianten der Schwibbögen hebt sich durch die Form von den klassischen Modellen ab. Anstatt der typischen Rundung läuft der gotische Bogen spitz zu. Angelehnt ist dieses Design an die Fenster und die generelle Bauweise der Gotik, woher sich auch der Name ableitet.

Was die Motivwahl angeht, so sind die klassischen Varianten erhältlich. Das Sortiment erstreckt sich von relativ schlichten Motiven, wie beispielsweise einem Schäfer oder dem Innenleben eines Forsthauses bis hin zu raffinierten Motiven, die sich durch viele kleine Details auszeichnen. Dazu zählen die Dresdner Frauenkirche, das Motiv der Eisenbahn oder die Darstellung der drei Haupterwerbszweige des frühen Erzgebirges.

Wer lieber etwas ausgefalleneres möchte, kann sich für ein Sonderexemplar entscheiden. Die meisten Modelle sind aus einer einfachen Spanplatte gefertigt, aus welcher das Motiv ausgesägt wird. Es sind aber auch Varianten verfügbar, die zwar vom Aufbau her ähnlich gestaltet sind, sich aber durch verschiedene Raffinessen von den übrigen Exemplaren abheben. Beispielsweise sind im Rundbogen mehrere kleine Sterne ausgefräst. Im Zentrum des gotischen Bogens befindet sich ein großer Baum, auf welchem zwei Vögel sitzen. Verziert wird der Baum von kleinen glitzernden Sternen. Zusätzlich sind Kugeln an dem Baum befestigt, die an den klassischen Weihnachtsbaumschmuck erinnern. Gotischer Schwibbogen mit WeihnachtskugelnIm Hintergrund ist ein kleines Haus zu sehen, aus dessen Schornstein Rauch aufsteigt. Daneben befindet sich ein kleiner Baum, der sich an den Rundbogen schmiegt. Hinter einer schmalen Abdeckung, die sich im Vordergrund befindet, sind fünf Leuchtmittel versteckt, die die Szenerie von unten her beleuchten. Darüber befindet sich eine kleine Platte, auf welcher eine Bank steht. Auf und neben der Bank erholen sich zwei Skifahrer gerade von ihrer anstrengenden Tour. Die Figuren sind dabei plastisch, wodurch sie sich von dem übrigen Bogen abheben. Zusammen mit den Weihnachtskugeln bilden die Figuren das Besondere an dem Bogen. Die übrige Beleuchtung, die aus sieben weiteren Kerzen besteht, befinden sich auf dem Rundbogen. 

Wie schon erwähnt werden die gotischen Bögen mit elektrischer Beleuchtung betrieben. Dabei befindet sich ein Teil der Beleuchtung auf dem Rundbogen, der andere Teil ist hinter einer in Vordergrund angebrachten kleinen Platte befestigt. Verdeckt werden die Lichter von kleineren Details wie Bäumen, Sträuchern oder einem Zaun. Dadurch wird der Sockel von unten indirekt beleuchtet, wodurch ein angenehmes Licht und eine gute Stimmung entsteht.

Im Internet finden Sie eine große Auswahl an gotischen Schwibbögen und anderem Weihnachtsschmuck. Der Erzgebirge Onlineshop beispielsweise bietet ein großes Sortiment an Fensterbeleuchtung und Weihnachtsdekoration und versendet ab einem Bestellwert von 50,- Euro sogar Versandkostenfrei. Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.erzhuette.de/gotischer-schwibbogen.html.

Adventskranz
Beispielartikel

Echt erzgebirgische Fensterbeleuchtung

Schwibbögen mit einer besonderen Dreiecksform
für schmale Fenster.

Mehr erfahren >