Weihnachtsengel

Jedes Jahr, wenn das Weihnachtsfest näher rückt, holt man auch allerlei Dekoration wieder hervor, um damit die Wohnung zu schmücken. Neben einem ordentlichen Weihnachtsbaum mit Weihnachtskugeln und Lametta, Nussknackern und Räuchermännchen, gehören Engel genauso dazu, wie das Amen in der Kirche.

Engel gibt es sehr viele und man sollte sich vor dem Kauf schon einmal Gedanken gemacht haben, wohin man diese in den eigenen vier Wänden platzieren möchte. Sollen es Weihnachtsengel sein, die in der Schrankwand stehen oder den Tisch dekorieren oder sollen es Engel sein die man aufhängen kann?

Weiterhin könnte man sich fragen, wie groß solch ein Engel sein soll, denn von sehr kleinen Engeln die nur etwa 5 Zentimeter groß sind, können es auch Modelle von bis zu 30 Zentimetern und mehr sein.

Beliebt sind zu dieser Jahreszeit Engelchen mit Instrumenten, wie zum Beispiel Flöten, Triangeln, Klarinetten, Panflöten, Gitarren und sogar Engel mit Notenbüchern. Unter diesen Engeln findet man oftmals die sogenannten "Schwebeengel". Bei Schwebeengeln handelt es sich um kleine Engelfigürchen, welche man als Baumbehang benutzen kann. Beispielsweise gibt es in dieser Kategorie Engelchen von Ellmann als Set, bestehend aus 6 Engeln mit Instrumenten.

Es müssen nicht immer nur Weihnachtskugeln sein, die den Christbaum schmücken, denn auch Engelchen in weisen Kleidchen wissen, wie man das Grün des Tannenbaumes etwas auflockern kann.

Wer schon einmal von den sogennanten Ellmann-Engeln gehört hat, weis das es sich dabei um höchste Qualität handelt. Die Firma KDE, Kunstgewerbliche Drechslerei Ellmann, zählt seit Jahrzehnten zu den besten Herrstellern in und um der Region des Erzgebirges. Berühmt wurde die Firma mitunter durch diese kleinen Engel und deren grüne Flügel.

Grüne Flügel?

Richtig, Ellmann Engel besitzen grüne Flügel mit sieben weisen Punkten. Diese Punkte stehen für die Stadt Olbernhau, welche sich in sieben Tälern erstreckt.

Ellmann Engel werden in liebevoller Handarbeit gefertigt und sind daher auch unter Sammlern sehr beliebt. Seit der Erstherstellung im Jahre 1934 gelten auch diese Engel als echt erzgebirgisches Kunsthandwerk. Um einen einzigen Engel fertig zu stellen sind dabei bis zu 150 Arbeitsschritte notwendig. Gefertigt werden diese Figuren aus einheimischen Hölzern wie zum Beispiel Buche und Linde.

Wer einmal Gefallen an den Weihnachtsengel bekommen hat, der hat auch die Qual der Wahl, denn viele der Engel gibt es in 2 Ausführungen: Einmal mit Krone und einmal ohne Krone auf dem Kopf. Doch damit nicht genug, denn weiterhin hat man die Wahl zwischen farbigen handbemalten Figuren, als auch ohne Bemalung in klassischer Holzoptik.

Adventskranz
Beispielartikel

Echt erzgebirgische Fensterbeleuchtung

Schwibbögen mit einer besonderen Dreiecksform
für schmale Fenster.

Mehr erfahren >